Huf-Abszess

FALL 1 (ESEL)

sehr viel hat sich vom Horn gelöst

-zu lange wurde nicht gehandelt-

Schrittweise konnte sich der Huf erholen



FALL 2 (Pferd)

Auch nur eine Blutung kann zur Lahmheit führen

-die Trachten konnten den Belastungen nich Stand halten-

Schrittweise konnte sich der Huf erholen



FALL 3 (Pferd)

Abszess, Austritt beim Kronrand

-wurde vom Tierarzt geöffnet und zu Beginn mit Hufverband-

nach leichter Verhornung der Sohlenlederhaut wurde als Schutz eine Platte mit Deckel verwendet. 

 

Pferd kann mit diesem Defekt nicht Barhuf im Offenstall gehalten werden. Deshalb wird vorübergehend ein permanenter Hufschutz angebracht. 

 

Wichtig:

2 Kappen, damit der Huf stabil bleibt. Man bedenke, es geht eine Säule durch den Huf vom Boden bis zum Kronrand.

Immer sehr kleine und wenige Nägel verwenden!

Grüne Füllung dient als Polster und Schutz,  damit kein Schmutz eindringen kann. 

Schwarze Paste ist jodhaltig. Hufsäule kann durch den Deckel immer gespült und desinfiziert werden.

 

Sobald der Huf wieder genesen ist, wird das Pferd wieder Barhuf gehen!

 

 



FALL4 (PFerd)

Hufabszess im Trachtenbereich

-Pferd war Lahm-

Zangenprobe im Trachtenbereich war positiv

 

Die Lokalisation war sehr genau. Beim öffnen wurde zuerst am Stahl eine Druckstelle gefunden. Weiter wurde in der Eckstrebe der Abszess geöffnet. Das Pferd lief anschliessend wieder gut.